Blaufränkisch vom Riegl - Groszer Wein

Blaufränkisch vom Riegl - Groszer Wein

Zoom Bild vergrößern

Unser bisheriger Preis 19,90 EUR
Jetzt nur 11,94 EUR
Sie sparen 40 % /7,96 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

15,92 EUR pro Liter
Art.Nr.: gw04

Artikeldatenblatt drucken

Der Eisenberg liegt wie ein Fischrücken in der Landschaft. Steil gehen die Hänge hoch, und oben am Grat entlang schlängelt sich eine schmale Straße, die in den Kurven prächtige Ausblicke gibt hinunter ins ruhige, idyllische Südburgenland. Seiner speziellen Form verdankt er seinen einheimischen Namen: Riegl. Ein „Riegl“ ist eine langgestreckte Erhebung, die eine Barriere in der Landschaft darstellt. Für Nicht-Südburgenländer könnte man das Wort vielleicht mit einem Müsli- oder Schoko-Riegel illustrieren, den man hochkant in die Geographie stellt – und
schon hat man ein gutes Beispiel dafür, wie steil und außergewöhnlich dieser Eisenberg ist. Von den Reben der nach Süden und Westen ausgerichteten steilen Hänge der Eisenberg-Lagen „Hummergraben“ und „Kroatische Ried“ stammen die Blaufränkisch-Trauben für
diesen Wein. Durch hohes Rebalter und gezieltes Ausdünnen entsteht ein sehr ausdrucksstarker Rotwein, der in Holzfässern reift. Denn die
Weine vom Eisenberg sind „langsam“, sie brauchen viel Zeit im Fass, um sich zur Trinkreife abzurunden. Dafür aber halten sie dann praktisch
ewig – denn lebendige Säure und sattes Tannin macht sie zu den Langstreckenläufern unter den österreichischen Rotweinen! Auch nach
zehn bis fünfzehn Jahren wird der Wein Ihre Gäste noch erfreuen!
Der Jahrgang 2012 ist übrigens ein idealtypische am Eisenberg: Trockenheit und Hitze im Sommer und ein prächtiger, langer Herbst
gaben den Trauben lange Zeit, die Terroirprägung des Eisenbergs aufzunehmen. Durch feinfühlige Vinifizierung hat Kellermeister Markus
Bach diese Eigenschaften noch weiter hervorgehoben: drei Wochen lang durften der Saft während der Maischegärung die Botschaft aus den
Trauben auslaugen, die Gärung erfolgte ausschließlich spontan, durch autochthone Hefen und erst zwei Jahre später, im September 2014 wurde
der Wein – ohne Filtration - auf Flaschen gefüllt.

Produkteigenschaften

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Der Newsletter kann jederzeit hier oder in Ihrem Kundenkonto abbestellt werden.

Hersteller